Altersiedlung Bäumliweg

Umbau und Sanierung Alterssiedlung, Riehen
Offener Projektwettbewerb 2019, 2.Rang 
Bauherr: Landpfrundhaus Alterssiedlungen Riehen Bettingen
GF: 2’300m²

Die Alterssiedlung am Bäumliweg wurde 1967 erbaut und zeigte in ihrem ursprünglichen Zustand zwei getrennte Baukörper, welche durch einen eingeschossigen pavillonartigen Bau miteinander verbunden waren. In späteren Eingriffen, zugunsten einer barrierefreien Zugänglichkeit der Wohnungen, erfuhr der Mittelteil starke Veränderungen und wurde bis auf Höhe des Dachgeschoss aufgestockt. Neben einer Schwächung der ursprünglichen architektonischen Qualität der Anlage und einer Verletzung des Zonenrechts, zeigte diese Lösung auch in ihrer täglichen Nutzung viele Defizite.
Unser Vorschlag sieht den Rückbau der Aufstockung des Mitteltraktes vor. Die weiterhin hindernisfreie Zugänglichkeit wird über zwei neue Lifte erreicht, die räumlich in das Volumen der beiden Baukörper integriert werden. Das Gebäude erhält so einen neuen Haupteingang, welcher einen gemeinsamen Zugang für alle schafft und gleichzeitig den Niveauunterschied zwischen Strasse und Erdgeschoss gestaltet.
Während die Strassenfassade den alten Charakter der Siedlung bewahrt, erhält das Gebäude hofseitig eine neue Qualität. Durch die Verbreiterung des Laubenganges und die neuen, zum Garten hin durchlässigeren Brüstungselemente entstehen Aufenthaltsqualitäten, welche Raum für ein verstärktes Miteinander im Haus bieten.

In Zusammenarbeit mit
Gruner AG Tragwerksplanung,
Quantum Brandschutz